Mittwoch, 1. September 2010

~ mal was ganz anderes ~
***
seit vielen Jahren
bin ich Mitglied im "Deutschen Tierschutzbund",

früher wesentlich engagierter als heute,
aber immer noch dabei
und durch Spenden unterstüze ich einige Aktionen !
*~
Dieser Artikel hat mich sehr "berührt"...
natürlich ist es "eigentlich" traurig,
das es überhaupt Tierheime geben muss...

aber das ist eine andere Geschichte...
*
Stellt euch mal vor,
es gäbe keine Tierheime mehr.
Wo sollten die Tiere von Verstorbenen
oder krank aufgefundene Tiere dann hin?
Wieviele Tiere würden dann an den Autobahnen
oder anderswo ausgesetzt
werden?
und wer würde sich um diese Tiere kümmern?


nachdenkliche Grüße
Nina

eine Stelle in einem Liedtext von den Fanta4 heißt:
"wir retten die Welt, sag ich und werd` ausgelacht !
Doch wenn das alle denken würden,
hätten wir`s schon lang`gemacht !!!!!!

Kommentare:

Erdfloh hat gesagt…

Hallo Nina,
ich lese es mir gleich mal durch.
Deine Meinung teile ich völlig - und auch ich betreibe hier etwas Tierschutz. Zusammen mit einer Nachbarin betreuen wir über 80 Katzen.... und wie gerne würde man die ganze Welt ändern... leider geht das nicht ;(
GLG
Petra

dekosonne hat gesagt…

Hallo Nina,
...ja das ist echt ungerecht..."die da oben" sacken sich soviel in die eigenen Taschen und für die Tierheime bleibt nichts übrig...das ist echt schade, bei uns in der Nähe ist auch ein Tierheim von der Insolvenz bedroht...gar nicht auszudenken, was dann mit den Tieren passiert...

Wie geht es denn dem süßen Jorik?
Schreib doch nochmal was über Ihn :-)
Viele Grüße
Doreen