Dienstag, 28. Mai 2013

 ...ein Stück Geschichte gerettet !!!!
~***~

 * 
neben meinem Arbeitsplatz stand sie ...
die Villa...
früher, vor über 100 Jahren war es eine Kantorenschule
und auch heute noch, unzählige Jahre später,
lies sich die ursprüngliche Schönheit des Hauses erahnen.
*
leider mitlerweile total baufällig
und nicht mehr zu retten...
wurde sie nun abgerissen ....
*

*
ich hatte sogar die Chance noch einmal in das Haus zu schauen
... ein bißchen mulmig war mir schon
und ich hatte auch ein wenig Angst, das gleich alles über mir zusammenstürzt ...
~
leider leider hatte ich keine Kamera dabei ....
aber, was mich besonders freut,
ein Monumentendienst baute alles aus, 
was einen neuen Liebhaber finden könnte:
die alten verzierten Guseiserenen Heizkörper,
die Türen & Fenster, die alten Wandfliesen und den prunkvollen Kamin

... ach wie gerne hätte ich da auch "zugegriffen" ....
*
 *
und dann kam der Bagger ...
so intressant es auch war
zu sehen, wie genau & vorsichtig die Männer arbeiteten,
schließlich stehen die Nachbarhäuser sehr dicht !
war es auch traurig, das ein Stück Geschichte ging ...
*
*
ABER
ein klitzekleines minibißchen Erinnerung
an die alte Schule
steht nun bei mir im Wohnzimmer .....
*
 *
die alte Emaille - Hausnummer !!!!
... ich glaube, der Bauarbeiter hielt mich für mich ziemlich bescheuert,
als ich zu ihm rüberrief:
" Oh - die Hausnummer, die da baumelt - die hätte ich so gerne !"
*
*
jetzt steht sie hier bei mir
und erinnert mich immer
an das schöne Haus
wie schön !!!

Kommentare:

Nadine V hat gesagt…

Das ist doch eine wirklich schöne Erinnerung!
LG...

B.TREE hat gesagt…

Liebe Nina,
wie schön, dass du wenigstens auch ein klitzekleines Stückchen retten konntest.
Ich finde es auch immer jammerschade, wenn so alte Häuser abgerissen werden müssen, weil sich niemand darum gekümmert hat, dabei sind sie doch meistens so viel schöner als neue!
Liebe Grüße,
Britta

Zuckerzahn hat gesagt…

Oh da hast du ja blitzschnell reagiert...mit der Hausnummer. ...kann mir die Gesichter der Arbeiter vorstellen *grins*...aber das Schildchen sind nun echt super aus bei dir und dann noch so erinnerungsträchtig, was will man mehr.

...schönen Tag LG Jutta

hexhex-design hat gesagt…

Ich finde es auch sehr traurig, wenn man so schöne Gebäude abreisst, die Sicherheit geht aber vor, es wäre auch nicht mehr sehr gesund gewesen darin zu leben.

Das mit der Hausnummer finde ich gut, das hätte ich auch gemacht. Der Bauarbeiter dachte bestimmt, Du wohnst in einem Haus mit der Nr. 15.
LG Lesley

Klein(e)´s Haus hat gesagt…

Huhu!

Hast Du super gemacht!!! :o)

Solche "ergatterten" Schätzchen sind einem oft die Liebsten!

LG
Claudia

smilahome hat gesagt…

Da könnte ich mich immer hinsetzen und heulen, wenn man solche historische Häuser einfach abreisst.
Schaaaadeeee.....
:-(
LG Bine

Heike hat gesagt…

Manchmal ist es wirklich schade , das so schöne Gebäude nicht zu retten sind . Mit der Hausnummer hast du eine schöne Erinnerung . Liebe Grüsse Heike

Chrissy hat gesagt…

Da hast du einen großen Schatz gerettet. Und auch eine schöne Erinnerung für dich.

glg Christine

Zwergenwelt hat gesagt…

liebe Nina,
leider müssen solche alten Schätze manchmal dem Bagger weichen, auch wenn es einem in der Seele weh tut, wir haben auch mal, vor über 20 Jahren, in solch einem tollen alten Haus gestanden, es waren noch Tapeten aus Zeitungen von 1917 an der Wand, aber die Decken waren am Einstürzen und es war total unheimlich. Aber wer kann sowas schon sanieren, .....gut, dass wenigstens die alten Details gerettet werden konnten und du das tolle Schild ergattern konntest.
herzliche Grüße, cornelia